Balken und Splitter

Tragendes und Beladenes, Witziges und Spitzes; bohrende Gedanken zur Lehre eines Zimmermanns
 
 

Verblödende Verbloggung

Kardinal Marx hat sich zuletzt in rechtskatholischen Bloggerkreisen unbeliebt gemacht. Auf katholisches.info angesprochen hat er die wie ich finde charmante Formulierung der Verblödung durch Verbloggung geprägt, eine Erkenntnis, die sich vielfach bestätigen ließe.
 
Auch kath.net fühlte sich irgendwie angesprochen (hier), vor allem, als Pater Hagenkord vom Radio-Vatikan-Blog das Ganze amüsiert aufgriff (vgl. hier und hier).

Wie sehr Kardinal Marx jedoch den Nagel auf den Kopf getroffen hatte, beweist  kath.net-Chef Roland Noe' umgehend mit einer haarsträubenden Aussage im Kommentarbereich (Screenshot, weil mittlerweile gelöscht) unter einem Beitrag zum Coming-out des Prälaten Krzysztof Charamsa. Die Verdummung und Verblödung muss schon sehr weit fortgeschritten sein, wenn man in diesem Kontext das Nazivokabular von der Reinigung der Rattenplage benutzt. Mit Marx kann man hoffen, dass so etwas wirklich nur Blödheit ist. An seiner Stelle würde mir das Lächeln allerdings im Halse stecken bleiben!

4.10.15 11:34

Letzte Einträge: Die wahren Freunde des Papstes, Familie, Gott und Vaterland, Es ist schlecht, eine Horrormeldung nicht Horrormeldung zu nennen, Wissen, wie der Osterhase läuft, Mary can do it

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Peter Otten / Website (8.10.15 14:52)
Hier stellt sich wieder mal bedrängend die Frage, warum die katholische Nachrichtenagentur kna kath.net immer noch mit Meldungen beliefert. Man kann das Unwesen der verschiedenen extremistischen Blogger, vor allem aber der sich "katholische Nachrichten" nennenden Internetseiten natürlich wohlfeil mit einem lockeren Spruch abtun. Andererseits müssen die deutschen Bischöfe wieder mal daran erinnert werden, dass sie nichts dabei finden, Roland Noé immer noch zu ihren Kunden zu zählen.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen