Balken und Splitter

Tragendes und Beladenes, Witziges und Spitzes; bohrende Gedanken zur Lehre eines Zimmermanns
 
 

Die Wahrheit befreit

Ein Kommentar wie ein Donnerschlag.
 
"Nun fordert Gänswein den Rücktritt des Domkapitels. Dass ich nicht lache. War es nicht Papst Benedikt persönlich, der Tebartz van Elst auf die Liste setzte? Wer übernimmt die Verantwortung für diese Entscheidung? Wer übernimmt die Verantwortung dafür, dass gerade im Falle Tebartz informelle Zirkel an den regulären Verfahren vorbei  Personalpolitik machten? Limburg steht für das Scheitern eines Systems von informeller Machtausübung in der Kirche. Bis heute hat weder in Rom noch in Köln noch sonstwo  jemand Verantwortung für sein verhängnisvolles personalpolitisches Netzwerken im Hintergrund  übernommen. Wie auch? Es ist ja das Wesen des Informellen, Macht auszuüben, ohne dabei Verantwortung zu übernehmen. Nur ab und zu irrlichtert etwas in die Öffentlichkeit – sowie in diesen Weihnachtstagen die Nebelkerze aus der Kurie.
Es bleibt mir nur noch ein biblischer Begriff, um angemessen zu beschreiben, was in dem besagten Weihnachtsinterview zum Ausdruck kommt: Verblendung."
 
Danke, Pater Mertes!

30.12.15 09:40

Letzte Einträge: The Hunger Games, Alternative für Ockenfels, Die wahren Freunde des Papstes, Familie, Gott und Vaterland, Es ist schlecht, eine Horrormeldung nicht Horrormeldung zu nennen

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen