Balken und Splitter

Tragendes und Beladenes, Witziges und Spitzes; bohrende Gedanken zur Lehre eines Zimmermanns
 
 

Alternative für Christentum

Das antichristliche Geschwätz - ich mag es gar nicht mehr rechtskatholisch nennen, denn dann wäre es ja irgendwo noch katholisch - was seit Wochen von Koriphäen wie Alexander Kissler, Wolfgang Ockenfels und kath.nets Großinquisitor Pety Winnemöller (hier und hier) zu lesen ist, lässt mich einfach nur noch ratlos zurück.

Wie schwer das Gift, das in der kirchlichen Rechtsaußenfraktion verspritzt wird, abzubauen ist, beweist aktuell auch David Berger. Sein kalter Entzug war wohl wenig erfolgreich, er braucht die islamophobe Droge wohl doch wieder. Aus den Regenbogenfarben lässt sich halt auch Braun mischen.

Allen gemeinsam ist die Reduzierung alles Christlichen auf eine entweltlichte Transzendenz. Liturgie, geistliche Stärkung und die Betonung des seelischen Heils gegenüber der körperlichen Unversehrtheit ist wichtig, wenn man das Elend von Flüchtlingen chrstlich legitimieren will. Man möchte den theoretischen Christen die Auswanderung nach Polen anempfehlen, dort ist die sakramentale Show ohne Bezug zur Welt in Vollendung möglich, da stört wirklich nichts Weltliches die frömmelnde Selbstbeweihräucherung, während die geringsten Brüder im Meer ersaufen.

8.6.16 11:41

Letzte Einträge: The Hunger Games, Alternative für Ockenfels, Die wahren Freunde des Papstes, Familie, Gott und Vaterland, Es ist schlecht, eine Horrormeldung nicht Horrormeldung zu nennen

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Martina (8.6.16 23:26)
Yo, nix Neues.
Vor 30 Jahren plagten wir uns schon mit unseren Weltkriegs traumatisierten Eltern, die ohne mit der Wimper zu zucken Biafra, die chinesische "Kulturrevolution", den Mord an Salvador Allende und den Vietnamkrieg einfach durchwinkten und null Empathie für die chinesischen Dreijährigen, die im Kindergarten mit Holzgewehren exerzierten, das Napalm verbrannte Kind in der Tagesschau, die "killing fields" in Kambodscha und die Biafrakinder mit ihren aufgeblähten Bäuchen aufbrachten.
Wo ist die christliche Freiheit geblieben? Auf Engel-komm-rein wird sie hier ihren Platz haben!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen