Balken und Splitter

Tragendes und Beladenes, Witziges und Spitzes; bohrende Gedanken zur Lehre eines Zimmermanns
 
 

Gefährliche Konstruktionen

Nach den Gewaltakten der letzten Tage brechen im rechten und rechtskatholischen Spektrum die Dämme. Die seit jeher gepflegte Islamphobie schlägt nun in puren Hass um. Dabei verrät die Sprache wie so oft die totalitäre Ideologie der Protagonisten.
 
In der Jungen Freiheit wird nun unverholen die Verdrängung aller Muslime aus Europa gefordert. Dabei instrumentalisiert man gleich noch den Amokläufer von München als "Iraner mit deutschem Pass", also Moslem. Dass der Attentäter eher mit dem rechten politischen Spektrum liebäugelte und sein Deutschsein herausstellte, interessiert nicht. Iraner gleich Moslem gleich Terroist, so einfach funtioniert die rechtsradikale Gleichung.
 
Und dass Iraner zu 95% Schiiten sind und damit die am heftigsten verfolgte Gruppe des Islamischen Staates, das wird ein Detail sein, mit dem man den jungen Freihen wohl gar nicht mehr kommen muss. Viel zu kompliziert, das Volk braucht einfache Konzepte und einfache Lösungen.
 
Und auch auf kath.net arbeitet man kräftig mit an diesem einfachen Weltbild mit dem bösen Islam. "Würde sich ein Bischof im Zug zwischen Islamisten setzen?", fragt die Überschrift eines aktuellen Beitrags. Wie kath.net Islamisten von anderen Muslimen unterscheidet, wird dann auch gleich veranschaulicht: lächelnde "junge Männer mit Bärten und islamischen Kopfbedeckungen". So good, so easy.
 
Schade nur, dass dies gerade nicht für die Gewalttäter der letzten Tage galt. Der Attentäter von Ansbach wurde gar als Rambo gerufen, weil er eine so unislamische Langhaarfrisur trug wie Sylvester Stallone in seinen Rambofilmen. So stuften ihn auch seine Mitbewohnen als wenig gläubig ein. Aber das ist für die rechte Ideologie alles unwichtig: Moslem gleich Islamist und fertig. Das werden noch heiße Zeiten in Deutschland...

26.7.16 07:20

Letzte Einträge: The Hunger Games, Alternative für Ockenfels, Die wahren Freunde des Papstes, Familie, Gott und Vaterland, Es ist schlecht, eine Horrormeldung nicht Horrormeldung zu nennen, Wissen, wie der Osterhase läuft

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen